ErlebenErlebenSie PferdeSie Pferdehautnah!hautnah!

„Der Mensch alleine ist nichts, erst auf dem Pferd wächst er über sich hinaus…“
(Sprichwort aus Island)
    
Pferde haben Menschen geholfen, sich die Erde untertan zu machen- sie zu erobern, bewohnbar und fruchtbar zu machen. Heute trägt das Pferd hauptsächlich die geistig-seelische Entwicklung der Menschen weiter.

Kinder lieben Tiere- und sie lieben es spielerisch die Welt mit viel Fantasie zu erleben!
Dabei bedeuten Tiere oft den Zugang zu einer anderen Welt. Einer Welt ohne Worte, in der die Geste zählt- denn über Körpersprache alleine können sie sich Mensch und Tier verständigen.
    
An dieser Stelle möchte ich- aus Sicht einer ausgebildeten Diplom-Pädagogin und reitpädag. Betreuerin- nun auch besonders die Bedeutung des Pferdes in der Entwicklung und auch in der Erziehung eines Kindes ansprechen.

Eine bundesweite Studie an Volksschulen hat ergeben, dass sich der allgemeine Gesundheitszustand der Kinder verschlechtert hat und immer häufiger auch schon vor Schuleintritt psychomotorische Störungen sowie Koordinations-/ Haltungsschwächen und Übergewicht auftreten. Außerdem sei eine geringere Belastbarkeit festzustellen.

Im Prinzip können die Pflege und Versorgung eines Pferdes sowie auch das Reiten, zu einer gesunden Entwicklung eines Kindes beitragen und damit zur optimalen Entfaltung seiner Persönlichkeit führen. Durch den Umgang mit dem Pony/ Pferd wird die Wahrnehmung, meist auf spielerische Weise (wie auch bei der reitpädagogischen Betreuung) geschult. Alle Sinne des Menschen werden angesprochen:

  • Sehen und Beobachten des Pferdes und der Arbeiten rund ums Pferd,
  • Hören, wie Pferde z.B. fressen oder mit Artgenossen lautstark kommunizieren,
  • Tasten, Berühren, Fühlen, Empfinden z.B. von warmen und kalten Stellen am Pferd,
  • Riechen: Eigengeruch des Pferdes, vom Stall…
  • Schmecken, z.B. Futter wie hartes Brot oder Karotten,
  • Gleichgewicht beim Reiten,
  • Orientierung durch das oben Sitzen.

PferdePferdesind insind inden Augenden AugenderderKinder:Kinder:

  • groß und stark,
  • warm, weich und schön,
  • gute Zuhörer und vertrauensvoll,
  • verlässlich und einfühlsam,
  • nicht rachsüchtig und nicht strafend.